Iba uns...


Es begann mit einer Abmachung beim Nachtumzug 2000 in Hörden. Während den Klängen der Guggenmusiken in der Flößerhalle, versprachen sich Onkel Kunna, Ralfi und Rudi, selbst eine Gruppe zu gründen.

Im Sommer 2000 wurden dann auf Uraltinstrumenten hinter meterdickem Beton die ersten Guggemusiklieder geübt. Im gleichen Jahr fanden sich noch viele begeisterte Anhänger. Der allererste Auftritt war in "Schwarzkarls Hof" bei einem Mostfest.
Die Fa. Otto Wieland Bau GmbH stellte spontan einen Proberaum zur Verfügung und man traf sich von da an in „Benis Halle.
Der erste Fasetauftritt war das Narrenbaumstellen 2001 im Süßen Winkel in Reichental. Mit unseren ersten heißen Samba-Rythmen heizten wir dem Publikum kräftig ein.

Waren es 2001 noch 4 Auftritte so sind wir jetzt ungefähr bei 20 Auftritten im Jahr angelangt. In der Gruppe trifft sich Jung und Alt, von 5 bis fast 70 ist alles vertreten.
Wie die Gruppe, so das Repertoire, von Oldies bis hin zur Nummer 1 der aktuellen Charts.

Die Gruppe mit den gelben Kostümen ist bereits über die badische Grenze hinaus bekannt. Viele Freundschaften zu anderen Guggemusiken und Fasetgruppen wurden in den letzten Jahren geschlossen.

Im Jahr 2011 feiert unsere Gruppe ihr 11 jähriges Guggiläum.
Höhepunkt war unser Fest "Guggis im Dorf" an dem wir unseren närrischen Geburtstag gebührend gefeiert haben. Mit dabei waren viele befreundete Guggemusiken, Häsgruppen und alle unsere Fans. Es war ein riesengroßes Spektakel in der Reichentaler Festhalle.

Getreu unserem Motto "bei uns darf JEDER mimachen" freuen wir uns auch auf jede(n) der Interesse hat bei uns einzusteigen.

Wir wollen weiterhin mit Spaß an der Gugemusik unsere Fans begeistern. Allerdings wäre dies ohne die Unterstützung der ortsansässigen Firmen und der gesamten Bevölkerung nicht möglich, wofür wir uns hezlich Bedanken.

Man sieht und hört sich beim nächsten Auftritt...